Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Selbermachen ist wieder in

Hände beim Schneiden von Gemüse

„Selber!“, gehört zu den ersten Worten von Kleinkindern.

Dieser stolz im Kindesalter eingeforderte Sinn für Kompetenz ging jedoch in der heutigen Dienstleistungsgesellschaft zunehmend verloren.

Bis die Corona-Krise das „Selbermachen“ wieder notwendig gemacht hat.

Und plötzlich ist es wieder cool, Dinge selber zu „können“.

Für diejenigen, die sich intensiv mit Ernährung beschäftigen, ob Paleo, vegan oder konventionell ist es normal, selber kochen zu können. Doch selbstverständlich ist das nicht: Viele Menschen, vielleicht sogar die Mehrheit sind es gar nicht gewohnt, selber zu kochen. Sie greifen lieber auf Fastfood, Fertiggerichte, Restaurants, Kantine oder einfache Butterbrote zurück.

Seit das Corona-Virus die Bevölkerung zu Hause fest gesetzt hat, ist das anders geworden: Jetzt muss jeder Haushalt für seine eigenen Mahlzeiten sorgen. Zwar kann man sich immer noch Essen liefern lassen oder Fertiggerichte einkaufen, aber das wird irgendwann öde. Also kochen Viele wieder selbst.

Doch nicht nur das Kochen ist wieder in. Auch andere Formen des Selbermachens sind wieder in Mode gekommen. Sie fangen als Notlösung an, können aber zu unerwarteten Vorteilen führen: Selbermachen ist oft günstiger, macht Spaß, vertreibt die Langeweile und gibt einem das gute Gefühl, etwas „geschafft“ zu haben.

Ein paar Beispiele:

  • Letztes Wochenende wechselte ich den Akku meines Laptops. Der alte Akku war so kaputt, dass er sich aufgebläht hatte und mein Laptopdeckel daher nicht mehr richtig zu ging. Ungefähr 70 Euro hat der neue Akku gekostet, dazu etwa eine Stunde sorgfältiges Auseinander- und wieder Zusammenbauen. Jetzt hält mein Laptop für ein weiteres, vielleicht zwei Jahre und ich habe mir hunderte Euro Reparaturgebühren gespart.
  • Beim Einkaufen sehe ich jede Menge selbst genähte Gesichtsmasken. Auch ich habe mir vor Wochen schon selber welche für mich und meine Familie genäht (nach dieser Anleitung). Ich finde, selbst genähte Masken sind ein Zeichen dafür, dass jede/r ihren/seinen eigenen Beitrag zur Corona-Krise leisten kann. Und ein modisches Statement sind sie auch.
  • Als Mann tue ich mich vielleicht leichter, aber ich habe schon seit Jahrzehnten keinen Friseur mehr besucht. Ein Langhaarschneider reicht mir. Ich bin sicher, er hat mir über die Jahre einige Tausend Euro eingespart.
  • Seit Wochen ist in Supermärkten Mehl und Hefe knapp: Auch Brotbacken ist wieder in geworden. Wie das geht, wurde sogar im Kinderfernsehen neulich vorgeführt. Als Paleo-Fans nehmen wir kein Weizenmehl, sondern lieber das Ruut-Maniokmehl. Das nehme ich schon seit Monaten für die Sonntagsbrötchen, aber seit Corona muss ich zusehen, dass ich genug Hefe bekomme.
  • Ganze Berufsgruppen stellen um und entwickeln neue Kompetenzen: Musiker streamen von zu Hause, Berater und Coaches machen Online-Seminare, Restaurants werden zu Lieferdiensten und ich glaube, das ist nur die Spitze des Eisbergs. Auch nach Corona werden wir noch sehr viel mehr „Home-“ und „virtuelle“ Angebote sehen als vorher. Dinge online und zu Hause zu machen ist doch nicht so schwierig, wie man dachte und bringt Vorteile.

Sicher ist die Corona-Krise eine ernste Sache. Aber jede Krise birgt auch Chancen, die neue Möglichkeiten, neue Fähigkeiten oder etwas anderes Gutes bringen können.

Am Freitag hatten wir ein Abendessen mit Freunden. 4 Familien waren wir insgesamt und wir trafen uns zum gemeinsamen Essen, Trinken und Plaudern. Selbst gekocht natürlich. Virtuell über Videokonferenz. Dazu habe ich meinen Laptop an den Fernseher angeschlossen, um ein großes Bild zu haben. Und dank Handy, Tablet und Co. hatten wir pro Haushalt mehrere tragbare Kameras zur Verfügung, dir zusätzliche Bilder aus der Küche, dem Mäusestall oder sonstwoher übertragen konnten. Das virtuelle Abendessen hat so gut geklappt, dass wir uns gleich für zwei Wochen später wieder verabredet haben. Vor Corona wäre das undenkbar gewesen.

Übrigens: Wer jetzt Lust bekommen hat, kochen zu lernen, für den hat Felix vom Urgeschmack-Blog gerade einen Artikel geschrieben: Wie beginnt man mit dem Kochen?

Ein Gesprächsthema beim Abendessen war übrigens die Frage, welchen „Corona-Skill“ wir in den letzten Wochen in uns entdeckt hatten. Was ist ein Corona-Skill? Eine neue Fertigkeit, eine neue Kompetenz oder ein neues Hobby, das man der Corona-Krise verdanken kann.

Was ist Dein Corona-Skill?


Photo von Unsplash-User Maarten van den Heuvel, genutzt unter der freien Unsplash-Lizenz.

Von Constantin Gonzalez am 05.05.2020 in Allgemein.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Werbung


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet

Zenstoff

Shirts & mehr bedruckt mit Zen, Liebe und Humor

Zenstoff


Copyright © 2020 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Feedburner, Disqus, Flattr, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu stehen im Impressum und in der Datenschutzerklärung.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.