Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Zucker vermeiden, Teil 7: Selber kochen statt Fertiggerichte

Leute beim Kochen

Die Industrie liebt Zucker!

Denn alles, was Zucker enthält, verkauft sich besser.

Lebensmittel-Hersteller haben aber auch mitbekommen, dass Verbraucher gerne auf Zucker verzichten möchten. Also haben sie sich geschickte Strategien ausgedacht, um Zucker in ihre Lebensmittel zu bringen, ohne dass es auffällt.

Bei so viel verstecktem Zucker in Industrie-Gerichten ist es besser, wieder selber zu kochen. Da weiß man, was drin ist!

Die erste Regel lautet: keine Fertigprodukte!

Je weniger Deine Lebensmittel verarbeitet wurden, desto weniger Zucker ist darin enthalten und desto weniger Gefahr, dass bei der Herstellung gemogelt wurde.

Schau beim Einkauf genau auf die Zutatenliste: Kennst Du alle Begriffe, die darin auftauchen?

Die Initiative „Lebensmittelklarheit“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hat in dem Artikel Zucker hat viele Namen eine Liste von Begriffen veröffentlicht, die häufig in Zutatenlisten auftauchen und die den wahren Zuckergehalt verbergen sollen.

Faustregel: Alles, was auf „-ose“ endet ist eine Zucker-Art. Beispiele: Glucose, Fructose, Saccharose, usw. Auch gut zu wissen: „Saccharide“ ist eine chemische Bezeichnung für „Zuckersorten“. Schließlich wird Zucker in der Zutatenliste auch über Umwege wie Dicksäfte, Fruchtkonzentrate oder natürliche Zuckerquellen wie Honig eingeschleust.

Wer es genau wissen möchte: Die Nährwertetabelle enthält unter dem Abschnitt „Kohlenhydrate“ eine eigene Zeile mit dem Titel: „davon Zucker“. Hier steht aufs Gramm genau, wie viel Zucker pro 100 g Produkt drin sind, auch wenn er in der Zutatenliste geschickt umschrieben wurde.

Ersparnis: Je nachdem, wie viele Fertigprodukte Du täglich oder wöchentlich zu Dir nimmst, kannst Du hier viel Zucker sparen. Es lohnt sich, regelmäßig auf die Zutatenliste zu schauen, oft findest Du beim Einkaufen eine Alternative, die besser, weil ohne Zucker ist. Die beste Alternative: Selber kochen, und zwar aus Grundzutaten.

Gewinn: Übrigens enthalten Fertiggerichte nicht nur Zucker, sie sind auch teuer! Rechne doch mal aus, wie viel Dich eine Mahlzeit kostet, wenn Du sie selber kochst und vergleiche dann mit einem Fertiggericht. Und: selbst Gekochtes schmeckt auch besser!

Wie anfangen? Rezepte gibt es überall, in allen Schwierigkeitsgraden. Also: Einfach loslegen. Wer etwas Konkreteres sucht: In der Kategorie: Rezensionen in diesem Blog gibt es viele Buch-Besprechungen von Kochbüchern, da ist bestimmt was für Dich dabei. Oder Du schaust in die Kategorie: Rezepte.

Was kochst Du am liebsten?


Photo von Unsplash-User Edgar Castrejon, genutzt unter der freien Unsplash-Lizenz.

Von Constantin Gonzalez am 11.05.2020 in Zucker.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Werbung


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet

Zenstoff

Shirts & mehr bedruckt mit Zen, Liebe und Humor

Zenstoff


Copyright © 2020 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Feedburner, Disqus, Flattr, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu stehen im Impressum und in der Datenschutzerklärung.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.