Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

04.10.2016, aktualisiert: 19.12.2016 | Kommentare

Buchtipp: Paleo to go for business, von Svenja Biermann

Buch: Paleo to go for business, von Svenja Biermann

Eine der Hürden, die viele Menschen bei der Paleo-Ernährung wahrnehmen ist das selber Kochen: Wer zugunsten einer gesünderen Ernährung auf die Annehmlichkeiten der Zivilisation verzichten will, muss zwangsläufig wieder mehr selber machen.

Selber kochen kostet Zeit, macht aber auch Spaß. Im Alltag und vor allem im Berufsleben aber kann die Vorbereitung von Essen für unterwegs oder die Mittagspause für viele zur Last werden.

Für Berufstätige hat daher Svenja Biermann, bekannt aus ihrem Blog meinpaleo ein eigenes Kochbuch veröffentlicht. Stilgerecht mit englischem Business-Titel: Paleo to go for Business. Der Inhalt ist natürlich auf Deutsch.

Was ist drin?

Tipps für Paleo im Berufsalltag

Nach einer kurzen Einführung in die Paleo-Ernährung zählt Svenja ein paar allgemeine Tipps für die Umsetzung von Paleo im Beruf auf, die auch für andere Lebenslagen nützlich sind: saisonal und regional einkaufen, auf Qualität achten, auf Vorrat zubereiten usw.

Sinnvoll sind auch Hinweise, seinen Alltag zu entschleunigen, in der Mittagspause mal einen Spaziergang zu machen und sich mehr zu bewegen: Paleo ist nicht nur Essen, sondern es hat auch eine mentale und körperliche Komponente.

Speziell für die Mittagspause und für unterwegs schlägt die Autorin kleine Paleo-Erste-Hilfe-Kästen vor und zählt hilfreiche Snacks und Lebensmittel auf, die man leicht mitnehmen kann und dennoch zur Paleo-Ernährung passen.

Rezepte für unterwegs und für den beruflichen Alltag

Den Hauptteil des Buches machen über 60 Rezepte aus den Kategorien Basics, Frühstück, Lunch, Snacks sowie „Detox- und Powerdrinks“.

Vorweg: Einige Rezepte verwenden Teff als Mehl oder als Flocken. Teff ist zwar glutenfrei, aber als Süßgras ist es dennoch ein wenn auch entfernter Verwandter von anderen Getreidesorten und daher für die Paleo-Ernährung eher grenzwertig. Statt Teff würde ich daher lieber eine Alternative vorschlagen, die weniger mit Weizen verwandt ist, wie z. B. Mandelmehl oder auch Buchweizen (das zu den nelkenartigen Gewächsen gehört und kein Gras ist).

Ansonsten bieten die Rezepte viel Abwechslung mit einigen Raffinessen. Alle Gerichte können problemlos ins Büro für die Mittagspause mitgenommen oder unterwegs auf Dienstreisen verzehrt werden:

  • Die Basics-Kategorie enthält ein Rezept für ein glutenfreies Körnerbrot auf Basis von Sonnenblumenkernen, Teff (s. o.), Lein- und Sesamsamen sowie Eiern. Dazu gibt es italienische Pasten oder süße Aufstriche. Außerdem enthält das Kapitel Grundrezepte für Vinaigrette, Hühnerbrühe, Kokosmilch, Paleo-Porridge und den beliebten Reis-Ersatz aus Blumenkohl.
  • Beim Frühstück setzt Svenja auf Obstsalat, verschiedene Porridge-Varianten aus Teff, herzhafte, glutenfreie Muffins, Bananenbrot und Pancakes, ein Müsli auf Nuss-Basis sowie auf Himbeer-Kokos-Smoothie und Mousse-au-Chocolat mit Avocado. Mit dieser Vielfalt kann man zwei Wochen lang an Werktagen Paleo-konform frühstücken, ohne ein Gericht doppelt essen zu müssen.
  • Der Lunch-Teil nimmt naturgemäß den Hauptplatz in der Rezeptesammlung ein. Hier findet man viele praktische Gerichte mit und ohne Fleisch oder Fisch: Curries, Salate, Suppen und ein paar ausgefallenere Gerichte wie Gazpacho, Kohlrabi-Apfel-Carpaccio oder Möhrensuppe mit Bacon und Tandoori-Cashews. Mit über 20 Mittagsgerichten gibt es reichlich Auswahl für die nächste Mittagspause.
  • Für die Dienstreise hält das Snacks-Kapitel 11 Rezepte bereit, von scharfen Kochbananenchips über Cracker, Kerne und Nuss-Snacks bis zu süßen, Pralinen-ähnliche „Balls“, einen Nussriegel oder zwei Gebäck-Varianten bereit. Abwechslung unterwegs: Check.
  • Eine kleine Besonderheit ist das Kapitel zu Detox- und Powerdrinks. Zum „Morning-Energy-Coffee“ (Ihr ahnt es: Bulletproof) gesellen sich ein Kurkuma-Kokos-Powershake, ein Bananen-Coffee-Shake, ein Espresso-Avocado-Smoothie sowie einige Wasser-Varianten mit aromatischen Einlagen. Diese Getränke lassen sich mit allen Speisen kombinieren und bieten nochmal Abwechslung.

Fazit

Wer arbeiten muss und sich dabei gesund ernähren möchte hat jetzt eine Ausrede weniger. Svenja Biermann zeigt mit ihrem Buch Paleo to go for Business*, wie man als Berufstätige(r) relativ einfach vorsorgen kann, um auch bei der Arbeit und trotz Kantine, Supermarkt oder Restaurant gesund zu essen.

Auch wenn größere Mengen Nüsse oder Zutaten wie Teff eher zu den Grauzonen der Paleo-Ernährung gehören und daher lieber als Ausnahme betrachtet werden sollten, werden auch strengere Paleo-Fans in diesem Buch fündig und dort viele neue Anregungen finden können.

Ein gelungenes Buch, nicht nur für den Job: Meine Frau hat es gleich in Beschlag genommen und wird jetzt einige Rezepte für die Mittagspause unserer Tochter verwenden. Ob Svenja daher noch ein Kochbuch für Schulkinder hinterher schreibt?

Paleo to go for Business* ist im books4success-Verlag els Taschenbuch rschienen und kostet EUR 14,99. An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag und an die Quadriga Communication GmbH für das Rezensions-Exemplar!

Werbung


*: Amazon Affiliate-Link: Kauf’ Dich schlank und unterstütze dabei Paleosophie mit einer kleinen Prämie. Wir beide gewinnen!

Von Constantin Gonzalez am 04.10.2016, aktualisiert: 19.12.2016 in Rezensionen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Kommentare

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

DGPE

Deutsche Gesellschaft für Paläo-Ernährung

Schweizerische Paleo Vereinigung

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2017 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Google+, Feedburner, Disqus, Facebook, Twitter, Flattr, SimpleForm, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu sowie ein Datenschutzhinweis stehen im Impressum.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.