Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Wissenschaftliche Artikel, Bücher und weitere Quellen: Die Paleosophie-Bibliothek

Eine Bibliothek

„Das ist doch Humbug!“ Sagen die einen. „Woher willst Du wissen, dass das stimmt?“ Fragen die anderen. „Wissenschaftlich unbegründet!“ Urteilen wieder andere.

Wenn man im Bekanntenkreis erzählt, dass Brot ungesund ist, Fett beim Abnehmen helfen kann und dass es riskant ist, die Sonne zu vermeiden dann stößt man nicht selten auf Widerstand. Auch in den Kommentaren auf diesem Blog gibt es die ein oder andere verbale Entgleisung.

Dabei beruht die Paleo-Ernährung auf aktueller, sorgfältiger und mehrfach bestätigter wissenschaftlicher Forschung. Punkt.

Seit einigen Jahren habe ich angefangen, in den Blog-Artikeln auch die passenden wissenschaftlichen Publikationen zu zitieren, damit Leser direkt an der Quelle nachlesen können, was und wie genau geforscht und untersucht wurde und welche Ergebnisse dabei herausgekommen sind.

Darüber hinaus gibt es viele Bücher, meist auf Englisch, die Themen rund um die Paleo-Ernährung für interessierte Leser einfacher verständlich machen und deren Anhänge seitenweise Quellenangaben enthalten.

Um den Zugang zu diesen Quellen zu vereinfachen, habe ich alle Artikel in diesem Blog überarbeitet und die darin enthaltenen Quellenverweise auf einer Seite zentral gesammelt:

Die Paleosophie-Bibliothek

Ab sofort enthält jede Quellenangabe in diesem Blog einen Link auf PubMed, die weltweit größte Datenbank für biotechnische Publikationen. Die meisten Artikel dort kann man kostenlos im Internet nachlesen, oder zumindest die Zusammenfassungen studieren.

Auch viele Bücher sind in der Zeit seit Gründung dieses Blogs erwähnt worden, sie sind nun mit passenden Links auf Amazon versehen (Affiliate-Links: Wer darüber einkauft, unterstützt dieses Blog über Amazons Partnerprogramm ohne einen Aufpreis zu zahlen).

Die neue Linksammlung ist ab sofort auch unter dem Menüpunkt Quellen erreichbar.

Alle Quellen sind nach Kategorien sortiert und enthalten eine Liste von Artikeln, in denen sie erwähnt werden. So kann man sich von Themen zu Quellen zu Artikeln hin und her hangeln.

Welche Quellen gibt es zum Thema „gesunde Fette“? Welche zu Kokosöl? Welche Paleo-Kochbücher gibt es? (Achtung, es sind mittlerweile viele!) In welchen anderen Artikeln wurde dieses Buch noch erwähnt? Was gibt es sonst noch zum Thema „Zucker“ zu lesen?

Diese und andere Fragen kann jetzt jeder ganz einfach durch Stöbern auf der neuen Paleosophie-Quellen-Seite selber beantworten und sich tiefer in die Materie einlesen.

Wie viele Quellen? Zur Zeit sind 74 wissenschaftliche Publikationen, 86 Bücher und 12 sonstige Quellen in 9 Kategorien gesammelt. Und es werden wöchentlich mehr …

Wenn das nächste mal wieder jemand behauptet, die Paleo-Ernährung wäre unbegründet, dann kann man sie/ihn jetzt einfach auf diese Seite verweisen :).

Es gibt noch viel zu tun

Natürlich ist die Liste noch unvollständig: Ich habe noch eine lange Liste von Publikationen, die noch darauf warten, gebloggt (und damit auf die Liste genommen) zu werden. Auch kann es sein, dass mit der Zeit neue Kategorien dazukommen, große Kategorien aufgespalten werden oder sonst noch was an der Seite geändert werden wird.

Und hier kommt Euer Feedback ins Spiel: Ist das für Euch nützlich? Welche Lieblings-Artikel/Bücher/Quellen kennt Ihr, die in die Seite aufgenommen werden sollten?

Ich freue mich auf Eure Kommentare!


Bild: Historischer Bibliothekssaal von Wikipedia, unter der CC BY-SA 3.0 Lizenz verwendet.

Von Constantin Gonzalez am 28.11.2014, aktualisiert: 19.12.2016 in Grundlagen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.

Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

DGPE

Deutsche Gesellschaft für Paläo-Ernährung

Schweizerische Paleo Vereinigung

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2017 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Google+, Feedburner, Disqus, Facebook, Twitter, Flattr, SimpleForm, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu sowie ein Datenschutzhinweis stehen im Impressum.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.