Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Kurzmeldung: Die Paleo-Woche vom 06.07.2014

Die Bilder der Paleo-Woche vom 06.07.2014

Buchtipps, Schlaf, Sport, Fermente und Avocados waren zentrale Themen der deutschen Paleo-Blogosphäre in der letzten Woche. Dazu gibt es ein neues Fitness-Blog unter den deutschen Paleo-Blogs zu begrüßen!

  • Sascha Fast von Improved Eating setzt seine Serie zum Thema Selbstexperimente fort und fördert Überraschendes zum Thema Schlaf zu Tage: Seth Roberts Selbstexperimente II: Schlaf und Frühstück.
  • Wer ein paar Tipps für besseres Einschlafen sucht, für den hat Janis Budde von Primal State 3 Tricks parat: Besser einschlafen mit diesen Tricks.
  • Beim Einschlafen hilft auch ein gutes Buch: Auf Deutsch gibt es inzwischen eine ganze Menge Bücher, die sich dem Thema Paleo oder zumindest der Getreidefreien Ernährung widmen. Nadja Teege von uuliv.de hat dazu eine Liste zusammengestellt: Buchtipps: Getreidefrei leben. Wer daraus was kauft, unterstützt gleichzeitig ihr Blog.
  • Gutes Training fördert ebenfalls einen guten Schlaf. Hier gibt es ein neues Blog in der deutschen Paleo-Blogosphäre zu begrüßen: Mag. Julia Tulipan aus Österreich betreibt das Blog Leichter gesund leben. Sie ist Personal Fitness and Health Trainer und deckt mit ihrem Blog verschiedene Aspekte rund um Fitness, Training und Evolutionäre Ernährung ab. Aktueller Artikel: 30 Minuten HIT Intervall Training.
  • Wer ein einfaches, effektives und selbst korrigierendes Training für Kettlebells sucht, der sollte sich den Turkish Get Up anschauen, der auch die Schulter gut trainiert. Kennengelernt habe ich diese Übung in Robert Rimoczis Kraft- und Bewegungsakademie der nebenbei Deutschlands Kettlebell-Importeur Nr. 1 ist: Kettlebellshop.de. Zu dieser Übung hat Johannes Kwella, aka Joe Paleo ein Video gemacht: Turkish Get Up | Beste Übung für die Schulter! Bei JoePaleoTV.

  • Bei der letzten Ausgabe des Paleo-Wochenrückblicks kam über Facebook die Anregung, das Blog Wilde Fermente zu erwähnen (was hiermit geschehen ist :) ). Eine gesunde Darmflora ist sicher ein zentrales Thema in der Paleo-Ernährung, das ist unumstritten. Nur bin ich mir nicht sicher, ob ein reines Fermente-Blog wirklich auch ein Paleo-Blog ist. Diese Position führte zu einer lebhaften Diskussion auf Facebook, also würde ich das gerne hier nochmal erläutern: Fermentierte Gemüse sind eher eine neuere Erfindung der Menschheitsgeschichte (im Sinne von „nach der Steinzeit“ entstanden). Wir können also davon ausgehen, dass der Urmensch seine Darmflora eher mit anderen Mitteln (Erde, Gewässer, Tierdärme, etc.) gepflegt hat als mit eingelegtem Gemüse. Das bedeutet auch unterschiedliche Darmflora-Kulturen. Wie man an der kürzlich veröffentlichten Studie Gut microbiome of the Hadza hunter-gatherers. sieht, scheint die Darmflora stark mit der gegessene Kost und den Lebensbedingungen zu variieren. Insbesondere sind beim dort beobachtetem Afrikanischen Hadza-Volk die Kulturen, die gemeinhin in westlichen Därmen zu finden sind eher abwesend, dafür dominieren andere, uns bisher fremde Bakterien-Arten. Der Urmensch hat also nicht unbedingt Lacto- oder Bifido-Bazillen im Bauch gehabt. Es gibt mehr als einen Weg, eine gesunde Darmflora zu pflegen und Fermente sind sicher eine beliebte und schmackhafte Variante dafür. Daher sind sie vielleicht eine sinnvolle, wenn auch neuzeitliche Ergänzung zur Paleo-Küche. So wie das gelegentliche Paleo-Schokokuchen-Rezept ohne Getreidemehl oder ein Artikel über die Vorteile von Butter eine willkommene Abwechslung in einem Paleo-Blog sein können, halte ich das ein oder andere Fermente-Rezept in Paleo-Blogs für eine gute Sache. Einen ganzen Blog, der exklusiv Fermente als Thema hat würde ich jedoch eher nicht als reinen „Paleo“-Blog bezeichnen. Das ist natürlich nur meine persönliche Ansicht, denn der Begriff „Paleo“ wird heutzutage oft auch etwas weiter gefaßt.
  • Beginnen wir also unseren Rezepte-Rückblick diese Woche mit Fermenten: McGyverova Paleo kredenzte nämlich Hühnchen mit Piment, fermentiertem knoblauchigem Apfelchutney, fermentiertem Ingwer und frischem Kurkuma…. (Die Kartoffeln können strikte Paleo-Anhänger natürlich weglassen.) Noch leckerer finde ich ihre Avocado-Schinken-Röllchen mit Rosmarin. Ihre Bilder samt Überschriften sind dank der einfachen Gerichte quasi selbsterklärend, so dass formelle Rezepte in diesem Blog nicht immer nötig sind.
  • Avocados gehören zu meinen Lieblings-Früchten und Kati von Kitchen on Fire zeigt uns, wie man damit einen leckeren Nachtisch machen kann: Bananen-Avocado-Creme mit Haselnussmus.
  • Apropos: Süßungsmittel sind ein umstrittenes Thema in der Paleo-Ernährung. Dazu hat Carolin von Paleo360 eine Zusammenstellung geschrieben: Welche Süßungsmittel sind Paleo?
  • Aline von Steinzeit ma(h)l fleischlos veröffentlichte ein raffiniertes Rezept für geeistes Südseekonfekt. Mit den echten Paleo-Süßungsmitteln Honig und Ahornsirup.

Viel Spaß beim Schlafen, Trainieren, Fermentieren und Kochen!

Von Constantin Gonzalez am 13.07.2014, aktualisiert: 19.12.2016 in Kurzmeldungen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Werbung


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2019 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Feedburner, Disqus, Flattr, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu stehen im Impressum und in der Datenschutzerklärung.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.