Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Buchtipp: Einfach Ballengang – natürliches Gehen (mit Verlosung)

3 Bücher „Einfach Ballengang“

Als passionierter Barfuß-Läufer werde ich häufig gefragt: „Das mit dem Laufen habe ich verstanden…“ (siehe z.B.: Paleo für die Füße: Barfußlaufen FTW! oder Paleosophie-Podcast #5: Barfußlaufen im Wald (Video)) „…, aber wie ist das mit dem Gehen? Gehst Du auch auf dem Vorderfuß?“

Die Antwort ist: „Ja, ich gehe natürlich auch mit dem Vorderfuß!“ In der Fachsprache heißt das: „Ballengang“.

Und dafür gibt es jetzt ein leicht verständliches und schön bebildertes Fachbuch: Einfach Ballengang: - natürliches Gehen* von Dirk Beckmann.

Der Autor Dirk Beckmann ist Spezialist für Körperhaltung und funktionales Bewegen und er bringt seit 2005 in seiner Praxis in Düsseldorf seinen Klienten u.a. das richtige Gehen bei.

Und mit diesem Büchlein kann nun jeder natürliches Gehen (wieder) lernen, in 7 einfachen Kapiteln:

Ballengang vs. Fersengang

Worum geht es eigentlich? Um nichts anderes als um natürliches Gehen. Anhand von Beispielen aus der Kindheitsentwicklung, der Forschung, der sagenumwobenen Tarahumara-Indianer (bekannt aus dem Buch Born to Run: Ein vergessenes Volk und das Geheimnis der besten und glücklichsten Läufer der Welt*), der Biomechanik des Fußes und anhand von kleinen Experimenten, die jeder für sich ganz einfach Zuhause durchführen kann, zeigt Dirk, daß der Mensch von Natur aus als Ballengänger konzipiert ist. Und den Fersengang nur deshalb erlernt, weil Erwachsene Kindern falsches Gehen vorleben.

Fazit:

Und denken Sie daran: Die Evolution, Gott, Allah oder wer auch immer hat Sie als Barfuß-Wesen geschaffen. Tausende von Jahren hat sich der Körper mit jeder Zelle an diese Bewegungsform angepasst.

Der „Hör-Test“

Jetzt geht es darum, die eigenen Füße und den eigenen Gang kennen zu lernen. Mit dem „Hör-Test“ erfährt der Leser am eigenen Leib, wie unterschiedlich der Ballengang zum Fersengang ist, und wie unnatürlich sich eigentlich der „normale“ Fersengang anfühlt. Vor allem lernen wir, wie falsches Gehen die Gelenke belastet und auch sonst unnötig zu Überanstrengungen des Bewegungsapparats führt.

Natürliches Gehen sollte den Körper nicht anstrengen, schließlich bewegen sich Naturvölker den ganzen Tag durch Wald und Steppe, ohne daß sie eine Vorstellung von „müde werden durch laufen/gehen“ haben.

Hier erfahren wir auch, zu welchen unglaublichen Fähigkeiten unsere Füße in der Lage sind, wenn wir sie nur richtig trainieren – und von ihren Fesseln befreien. Eindrucksvolles Beispiel: Der armlose Pianist Liu Wei, der mit seinen Füßen sogar Klavier spielen kann (im Video ab 2:21 zu sehen).

Im Rest des Kapitels lernen wir in einer Vorübung eine neutrale Position kennen und entspannen damit den Körper, verbessern das Körpergefühl und das Gleichgewicht.

Der Ballengang

Buchstäblich Schritt für Schritt beschreibt der Autor in diesem Kapitel den Ballengang in allen seinen Komponenten. Mit passenden Bildern, Hintergrundwissen und der richtigen Einstellung: Spielerisch, mit Fantasie und ohne Zwang. Denn Gut Ding will Weile haben.

Das eigene Körpergefühl steht dabei im Vordergrund: Denn wenn man sich selbst beobachtet und eigene Erfahrungen macht, festigen sich die neuen Bewegungsmuster und werden bald zur Gewohnheit.

Ganz nebenbei lernen wir, daß der Ballengang gegen Rückenschmerzen hilft, daß man die Schwerkraft für sich arbeiten lassen kann und daher weniger Energie für das Laufen benötigt: Der Ballengang ist effizient und entspannt eher, als dass er anstrengt.

Finale

Jetzt weiß der Leser alles, was zum Ballengang dazugehört und kann die Einzelteile zusammensetzen: Die drei Übungen aus dem vorherigen Kapitel ergeben zusammen kombiniert den natürlichen Ballengang. So einfach ist das!

Ab jetzt kann der Leser täglich im Alltag den Ballengang üben, bis er zur Gewohnheit wird – und automatisch den schlechteren Fersengang ersetzt.

Das richtige Tempo macht’s

Aller Anfang ist schwer und so werden auch viele Leser ihre Schwierigkeiten haben, das neue Bewegungsmuster im Alltag konsequent durchzusetzen. Hier hilft der Autor mit einem einfachen Tipp: Langsamer gehen.

Denn Gehen ist von der Natur als die langsame, entspannte Fortbewegungs-Form konzipiert. Wer schnell sein will, sollte stattdessen laufen. „Schnell gehen“ gibt es eigentlich nicht – und führt in unserer hektischen Gesellschaft zu unnötigen Verkrampfungen.

Also: Entweder richtig gehen (und zwar langsam) oder richtig laufen (wenn’s schnell gehen soll).

Schuhe

Der zweite Faktor, der zu Schwierigkeiten führt: Schuhwerk. Denn der Mensch ist als Barfußläufer gebaut und daher sind Schuhe eher ein Hindernis. Enge Schuhe mit Absätzen und starrer Sohle sind für natürliche Füße einfach Fremdkörper.

Auf der anderen Seite ist es in unserer Gesellschaft und vor allem im Beruf kaum möglich, wirklich barfuß zu laufen. Also was tun?

In diesem Kapitel gibt Dirk Tipps für den Schuhkauf: Welche Schuhe sind das geringste Übel, worauf sollte man beim Schuhkauf besonders achten und wie kann man – trotz Schuhe – im Alltag den Ballengang richtig ausführen?

Fazit

Das richtige Buch, um Gehen neu zu lernen: Natürlich, entspannt, gesund und effizient. So muss natürliches Gehen sein und so hat die Natur sich das gedacht.

Doch nicht nur natürliches Gehen lernt der Leser mit diesem Buch, auch eine bessere, aufrechtere Haltung und damit eine bessere Ausstrahlung sowie eine besser Unterstützung des Rückens ergibt sich durch den natürlichen Ballengang ganz von selbst.

Das Büchlein ist mit 40 Seiten kurz, ohne überflüssigen Schnickschnack und unterhaltsam geschrieben, so daß der Leser an einem entspannten Sonntagnachmittag alles über das natürliche Gehen lernen kann – doch Übung macht den Meister und so lohnt es sich, immer wieder reinzuschauen und die Übungen zu wiederholen. Bis der natürliche Ballengang in Mark und Bein übergegangen ist.

Einfach Ballengang: Natürliches Gehen* von Dirk Beckmann ist für EUR 15,90 (z. Zt. 12,99 in der Kindle-Edition) bei Amazon und allen anderen Buchhändlern erhältlich.

Verlosung

Dirk war so nett, mir gleich drei Exemplare dieses Buches zu schicken, die ich gerne an zukünftige Ballengänger verlosen möchte!

Mitmachen ist ganz einfach:

  1. Einfach diesen Artikel teilen. Z.B. auf Facebook, Google Plus, Twitter, im eigenen Blog, per Email an Freunde oder weitersagen.
  2. Schick’ mir dann eine kurze Teilnahme-Mail und sag mir, wie Du diesen Artikel geteilt hast.
  3. Am Sonntag, den 1. Dezember werden die drei glücklichen Gewinner gezogen.

(Wer keine Möglichkeiten oder Lust hat, den Artikel zu teilen kann natürlich gerne auch so mitmachen.)

Viel Glück!


Update: Neues zum Thema Ballengang findet Ihr auf Dirk Beckmanns Blog einfachballengang.de.


*: Amazon Affiliate-Link: Kauf’ Dich schlank und unterstütze dabei Paleosophie mit einer kleinen Prämie. Wir beide gewinnen!

Von Constantin Gonzalez am 21.11.2013, aktualisiert: 19.12.2016 in Rezensionen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Werbung


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2019 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Feedburner, Disqus, Flattr, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu stehen im Impressum und in der Datenschutzerklärung.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.