Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Zucker-Tipp #4: Orangensaft enthält fast soviel Zucker wie Cola

Orangensaft

Er gehört weltweit zum Frühstücks-Ritual dazu wie das Amen in der Kirche: Der Orangensaft.

Die Wenigsten wissen jedoch, dass Orangensaft, ob frisch gepresst oder aus der Flasche fast so viel Zucker enthält wie Cola.

100 ml Orangensaft enthalten laut Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie 8,8 Gramm Zucker auf 100 ml Saft. Einige Sorten enthalten sogar 9,1 Gramm Zucker pro 100 ml.

Die bekannteste Cola-Marke kommt auf 10,6 Gramm pro 100 ml Getränk.

Das stellt Orangensaft Zucker-technisch auf die gleiche Stufe wie Softdrinks.

Aber was ist mit Vitamin C?

Orangensaft ist gar nicht so gesund wie man glaubt, auch wenn die Werbung noch so viel von Vitaminen redet.

Denn die Vitamine darin erkauft man sich mit dem ebenfalls enthaltenen Zucker. Ein Glas Orangensaft enthält je nach Sorte und Füllgrad etwa 20 Gramm Zucker, fünf Gläser täglich enthalten schon die maximale Zuckerdosis, die vom Körper noch problemlos entsorgt werden kann.

Beeren, Grünkohl, Broccoli, Rosenkohl und Paprika enthalten mehr Vitamin C pro 100 Gramm als Orangen. Warum nicht einen richtig bunten Salat essen, um Vitamine zu tanken?

Wer sich das tägliche Glas O-Saft zum Frühstück abgewöhnen will, kann auch hier auf die bewährte Halbierungs-Taktik zurückgreifen:

  1. In der ersten Woche füllst Du ein halbes Glas O-Saft mit Wasser auf.
  2. In der zweiten Woche füllst Du das Glas nur noch zu einem Viertel mit O-Saft.
  3. Bald trinkst Du auch zum Frühstück einfach nur ein Glas Wasser.

Meine Kinder bekommen zum Frühstück nur etwa ein Drittel-Glas Orangensaft, der Rest ist Wasser. Und ich habe noch keine Beschwerden bekommen, denn Gewohnheiten sind Gewohnheiten: Sie laufen einfach automatisch mit.

Ersparnis: Ca. 20 Gramm Zucker sind in einem Glas Orangensaft je nach Sorte drin. Das ist schon ein Fünftel der maximal vertretbaren Dosis Fructose. Wenn Du Dein Frühstück auf Wasser umstellst, startest Du zuckerfrei in den Tag!

Gewinn: Allein der Orangensaft zum Frühstück versetzt Deinem Körper einen gehörigen Insulin-Kick, der schlagartig Deine Fettverbrennung stoppt. Denn Nachts sinkt der Blutzuckerspiegel und der Körper schaltet in den Fett-Verbrennungsmodus. Fett ist der bessere Energiespender: Es liefert Energie, ohne dass es zu Schwankungen kommt, ohne Heißhunger und für lange Zeit. Wenn Du auf Deinen O-Saft verzichtest und auch sonst im Frühstück keine Kohlenhydrate zu Dir nimmst (z. B. indem Du ein paar Spiegeleier mit Speck isst), dann bleibt Dein Körper im Fettverbrennungs-Modus, bis zum Mittagessen!

Was trinkst Du morgens zum Frühstück?


Photo: "Who doesn't love a sweet glass of OJ? Didn't think so." von Unsplash-User Greg Rosenke, genutzt unter der freien Unsplash-Lizenz.

Von Constantin Gonzalez am 11.03.2020 in Allgemein.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Werbung


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2020 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Feedburner, Disqus, Flattr, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu stehen im Impressum und in der Datenschutzerklärung.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.