Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Neu: Knochenbrühe im Glas von Bone Brox

Die Bone Brox Homepage

Zur Zeit regnet es geradezu Startups aus dem Paleo- und Health-Bereich: Nach Vimeda (Bluttests, für Zuhause), SENS (Eiweiß-Riegel aus Grillenmehl) und Wildling (Barfuß-Schuhe für Kinder) gesellt sich nun Bone Brox in den Reigen der Gesundheits-Gründer.

Konrad Knops, Osteopath und Jin-Woo Bae, Kampfsportler und Crossfit-Fan ernähren sich beide nach Paleo und kamen auf die Idee, Knochenbrühe als bessere Alternative zum herkömmlichen Fond auf den Markt zu bringen.

Warum Knochenbrühe? Tatsächlich handelt es sich hierbei um ein uraltes Gericht: Fast jede Kultur hat schon immer das ganze Tier verwertet und daher auch die Knochen ausgekocht. Dabei war es keine Seltenheit, wenn ein Topf mit Knochenbrühe Tag und Nacht auf dem Feuer stand, in den immer wieder neue Knochen nachgelegt wurden und bei Bedarf Brühe abgeschöpft wurde. Oma hat schon immer ihre Brühe selber gemacht.

Knochenbrühe ist reich an Mineralien, die (anders als bei Brausetabletten) vom Körper sehr gut aufgenommen werden können. Sie enthält Kollagen aus Gelenken, das für den Aufbau von Bindegewebe wichtig ist sowie viele andere wertvolle Nährstoffe. Knochenbrühe ist gut für die Knochen und Gelenke (Überraschung!) aber auch für viele weitere wichtige Körperfunktionen, auch den Darm. Aber das funktioniert nur, wenn die Knochen und Gelenke sehr lange gekocht werden.

Im heutigen Industrie-Zeitalter ist Zeit Geld: Was lange in der Produktion dauert erhöht nur unnötig die Kosten und wird schnell unprofitabel. Das ist der Grund, warum so viele Aroma- und Zusatzstoffe in Brühwürfeln, Fonds und Co. drin sind: Bei industriell kurzen Koch-Zeiten kommt nämlich nicht viel raus aus den Knochen.

Natürlich kann man Knochenbrühe auch selber kochen. Julia Tulipan (Paleo Lowcarb) hat z.B. in ihrem Blog ein schönes Rezept für Rindsknochen-Suppe.

Und für die, die nicht immer alles selber kochen können oder wollen, gibt es jetzt auch eine Alternative zum Kaufen:

Die BROX Knochenbrühe von Bone Brox wird aus Knochen von artgerecht gehaltenen, mit Gras gefütterten Bio-Rindern aus Oberbayern gewonnen. Dabei werden die Knochen 18 Stunden mit Gemüse und Kräutern in Quellwasser gekocht und schließlich in Plastik-freie Verpackungen abgefüllt – entweder aus Glas für den Versand oder in biologisch abbaubare Becher für die To-Go-Variante.

Dadurch hebt sich BROX positiv von herkömmlichen Fonds und Brühen ab: Hier gibt es richtige Knochenbrühe, „wie damals“.

Mit diesem Konzept hat das Team um Konrad und Jin-Woo vor kurzem den Next Organic Startup Award 2016 gewonnen – Herzlichen Glückwunsch!

Knochenbrühe scheint sich gerade zum neuen Trend zu entwickeln: In den USA werden vermehrt Bone-Broth-Fans gesichtet, die die Knochenbrühe morgens statt Kaffee im To-Go-Becher auf dem Weg zur Arbeit schlürfen.

Ab sofort können Berliner BROX im Bone Brox Laden im LOVT, Goethestrasse 78, 10623 Berlin im To-Go-Becher genießen. Oder Ihr bestellt Euren Vorrat für Zuhause im Bone Brox Online-Shop.

Hoffen wir, dass sich dieser Trend auch in Deutschland mehr durchsetzt – dank Bone Brox und anderer deutscher Knochenbrühe-Fans.

Von Constantin Gonzalez am 05.09.2016, aktualisiert: 19.12.2016 in Kurzmeldungen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

DGPE

Deutsche Gesellschaft für Paläo-Ernährung

Schweizerische Paleo Vereinigung

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2017 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Google+, Feedburner, Disqus, Facebook, Twitter, Flattr, SimpleForm, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu sowie ein Datenschutzhinweis stehen im Impressum.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.