Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

Kurzmeldung: Die Ketogene Diät gegen Krebs im Fernsehen

Acetessigsäure, ein Keton

Und wieder ist das Fernsehen um einen sehenswerten Beitrag reicher: Der Bayerische Rundfunk berichtete neulich im Beitrag Ketogene Diät – Hilft zuckerfreie Ernährung im Kampf gegen Krebs? über neue Möglichkeiten, den Krebs mit der ketogenen Ernährung zu bekämpfen.

Die Ketogene Ernährung bewirkt eine Umstellung des Stoffwechsels im Körper hin zur Verbrennung von Fetten statt Kohlenhydrate.

Man erreicht das ganz einfach dadurch, dass man konsequent auf alle Kohlenhydrate verzichtet (was in der Praxis auf einen Kohlenydrat-Anteil von unter 50g pro Tag hinausläuft) und statt dessen gesunde Fette bevorzugt. Weitere Zutaten wie z.B. Kokosöl erleichtern dem Körper die Umstellung.

Dieser Zustand heißt „Ketose“ und hat viele Vorteile. Unter anderem kann man damit sogar Krebs bekämpfen.

Denn die meisten Krebszellen können nur Zucker verwerten und kein Fett. Wenn man also den Körper auf maximale Fettverbrennung umstellt, entzieht man den Krebszellen die Nahrungsgrundlage – und kann damit das Wachstum von Krebszellen behindern, oder in Einzelfällen auch Krebs heilen.

Star dieses Fernsehbeitrags ist übrigens Prof. Ulrike Kämmerer, Co-Autorin des Buches Krebszellen lieben Zucker - Patienten brauchen Fett.: Gezielt essen für mehr Kraft und Lebensqualität bei Krebserkrankungen.* und Mitbegründerin der Deutschen Gesellschaft für Paläo-Ernährung, die im Fernsehbeitrag ihre Forschungsarbeit erläutert.

Dank Mediathek könnt Ihr hier den siebenminütigen Beitrag online anschauen: Ketogene Diät – Hilft zuckerfreie Ernährung im Kampf gegen Krebs?

Sehr empfehlenswert!

Mehr Informationen zum Thema findet Ihr auch auf der Homepage zum Buch Krebszellen lieben Zucker – Patienten brauchen Fett.


Bild: Acetessigsäure-Molekül (ein Ketokörper), unter Public Domain Lizenz verwendet.


*: Amazon Affiliate-Link: Kauf’ Dich schlank und unterstütze dabei Paleosophie mit einer kleinen Prämie. Wir beide gewinnen!

Von Constantin Gonzalez am 24.11.2013, aktualisiert: 19.12.2016 in Kurzmeldungen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.


Werbung


Kommentare

Hey, danke, dass Du kommentieren möchtest! Aber bitte denk daran: Wir sind keine Höhlenmenschen mehr. Also lass Deine Keule zuhause und denk an die folgenden drei Dinge, bevor Du einen Kommentar schreibst: 1. Lies den Artikel. 2. Denk nach. 3. Schreib was Nützliches. Danke!

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer „Geek“ nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Blog-Empfehlungen

Social Media International

Von Friederike Gonzalez.

Social Media International

ME Improved

Von Sascha Fast.

ME Improved

Urgeschmack

Von Felix Olschewski.

Urgeschmack

Echt Fett

Von Robert Schönauer.

Echt Fett

Edition nm

Von Monica Schlatter und Nadja Reinmann.

Edition nm

Paleo Planet

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs.

Paleo Planet


Copyright © 2019 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Feedburner, Disqus, Flattr, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu stehen im Impressum und in der Datenschutzerklärung.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.