<img src="https://d5nxst8fruw4z.cloudfront.net/atrk.gif?account=B8Bvj1aEsk00w0" style="display:none" height="1" width="1" alt="" />
Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

15.01.2013, aktualisiert: 05.11.2014 | Kommentare

Buchtipp: Paleo Lifestyle – Steinzeitfitness im 21. Jahrhundert (mit Gewinnspiel)

Zwei Ausgaben vom Buch „Paleo Lifestyle“

Den Anfang in 2013 beginnen wir mit einer Buch-Rezension. Dank Autoren wie Felix Olschewski und Svenja Trierscheid ist die Deutsche Paleo-Szene nun reich mit Kochbüchern gesegnet.

Heute geht es um ein neues, andersartiges, deutsches Paleo-Buch: Paleo Lifestyle: Steinzeitfitness im 21. Jahrhundert*. Dieses Buch geht über Ernährung hinaus und beleuchtet zwei weitere Aspekte: Fitness und Spiritualität. Das hat mich neugierig gemacht.

Michael Iatroudakis ist Fitness-Trainer, Heilpraktiker und Ernährungsberater. Nach den früheren Werken Die Matrix-Diät*, Der Smoothie-Guide: ...ein unterhaltsamer Ratgeber* und Xylit: Das süße Wundermittel* führt er mit seinem neuesten Buch Paleo Lifestyle: Steinzeitfitness im 21. Jahrhundert* den Leser „zurück zum Ursprung“. Dabei teilt er seinen „Paleo Lifestyle“ in drei Bereiche auf:

  • In „Paleo Ernährung“: wendet er sich den Lebensmitteln zu, die unsere Vorfahren gegessen haben und die uns aus genetischer und biologischer Sicht gut tun. Gleichzeitig erläutert er, welche Lebensmittel man in der Paleo-Ernährung strikt meiden sollte und warum.
  • In „Paleo Fitness“ bringt er Bewegung in das Leben seiner Leser – und das ohne Fitness-Studio und ohne teures Equipment. Weniger ist mehr.
  • Im dritten Teil, „Paleo Spirit“ beleuchtet er die spirituelle Seite unserer Vorfahren und zeigt wie wir damit unsere eigene Spiritualität ins rechte Licht rücken können, ohne gleich abheben zu müssen.

Teil 1: Paleo Ernährung

Den größten Teil des Buches nimmt die Paleo-Ernährung ein. Hier hat Michael sorgfältig Material zu Nahrungsmitteln zusammengetragen und diese in zwei Kategorien eingeteilt: Für die Paleo-Ernährung geeignet und für die Paleo-Ernährung ungeeignet.

Auf der Positivliste werden behandelt:

  • Fleisch, mit Exkursen zu den Hormonen Insulin und Glukagon, Eiweiß und Klärung einiger Mythen;
  • Fisch, samt Omega-6/Omega-3-Diskussion;
  • Gemüse bzw. Blattgemüse, mit praktischen Tipps und Infos zu sekundären Pflanzenstoffen;
  • Obst, samt Exkurs zu freien Radikalen und Fruchtzucker;
  • Nüsse, Fette und Öle, inklusive Themen wie Transfette, Gesättigte Fette, gesunde Fette und ungesunde Fette;
  • Wildkräuter/Gewürze, mit Tipps zum Sammeln, Lagern und zum Umgang;
  • Wasser;
  • Eier, bei denen auch eine Diskussion zu Cholesterin und Haltungs-Arten nicht fehlt.

Auf der zu-vermeiden-Liste nimmt der Autor folgende Themen unter die Lupe:

  • Industriezucker, der viele Namen hat, samt Austauschstoffen und dem Hinweis, daß Krebszellen Zucker lieben;
  • Getreide, Anti-Nahrungsmittel #1 in der Paleo-Ernährung;
  • Milch/Milchprodukte, das vieldiskutierte Getränk;
  • Hülsenfrüchte, mit besonderem Augenmerk auf Soja;
  • Lebensmittelzusatzstoffe – von Farbstoffen über Süßungsmittel und Fertiggerichte zu Glutamat, Aromen und weiteren Additiven.

Abgerundet wird der Ernährungs-Teil durch Hinweise zum Fasten, zu Ausnahmen und der Paleo-Ernährung in der Praxis.

Teil 2: Fitness

Ca. 50 Seiten sind dem Thema Bewegung gewidmet. Auch hier ist die Bandbreite groß, denn es kommen hier gesellschaftliche Betrachtungen („Jedes 5. Kind ist zu dick“), evolutionstheoretische Sichten („Bewegung bei Jägern und Sammlern“) und schließlich praktische Hinweise, wie Laufen (auch Barfußlaufen), Sprinten, Kettlebells und funktionales Training vor. Spielen, Tanzen und Lachen ist hier ebenfalls erlaubt.

Konkrete Sport-Übungen für Krafttraining Zuhause und für das Fitness-Studio, sowie Hinweise, wie man mehr Bewegung in den Alltag einbringen kann machen diesen Teil auch für Anfänger praktisch umsetzbar.

Teil 3: Spirit

Jetzt wird’s teilweise recht esoterisch: Von Naturvölkern und Mutter Erde zu eher pseudowissenschaftlichen „Morphogenetischen Feldern“. In diesem Kapitel sind auch Themen wie Umweltschutz, Meditation, Aussöhnung mit dem getöteten Tier und ein kleines Sonnenritual untergebracht.

Fazit

Schön, daß es jetzt auch neuere Grundlagen-Bücher zur Paleo-Bewegung gibt, die die bereits vorhandenen Kochbücher ergänzen. Auch wenn ich persönlich nicht viel von Esoterik halte (die auch im Ernährungs-Teil ab und zu vorkommt), so finde ich das weiter gefaßte Spektrum von „Paleo Lifestyle“ sehr gut.

Highlights sind die Kapitel über Fitness (mit konkreten Übungs-Anleitungen) sowie die zahlreichen Praxistipps, von Einkauf und Zubereitung von Lebensmitteln über Fitness-Übungen für Zuhause bis zum kleinen Barfuß-Kurs. Auch der umfangreiche Ernährungs-Teil lädt zum Stöbern ein.

Insgesamt ein gelungenes Buch und eine Bereicherung für die deutsche Paleo-Bibliothek!

Verlosung

Michael war so nett, zwei Bücher für eine Verlosung zu stiften. Danke, Michael!

Wer mitmachen will, schreibt einfach eine Mail an Constantin at Paleosophie Punkt DE. Der Einsendeschluß ist Samstag, der 26.01.2013 23:59. Die beiden glücklichen Gewinner wird dann am Sonntag, den 27. die bezaubernde Glücksfee Amanda ziehen. Viel Glück!


*: Amazon Affiliate-Link: Kauf’ Dich schlank und unterstütze dabei Paleosophie mit einer kleinen Prämie. Wir beide gewinnen!

Von Constantin Gonzalez am 15.01.2013, aktualisiert: 05.11.2014 in Rezensionen.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.

Kommentare

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Ernährung (oder: „Paleo-Diät“) bin ich heute 18 kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer "Geek" nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Bleib auf dem Laufenden!

Die neuesten Artikel, Rezepte, Verlosungen und Hintergründe für Dich, kostenlos!
Der Paleosophie Newsletter:

oder

Kein Spam, nur ehrliche Infos, und Du kannst die Mails jederzeit abbestellen. (Hier kannst Du vorherige Emails anschauen.)


Nicht der Email-Typ? Dann trag' den Paleosophie-RSS-Feed in Deinen Feed-Reader ein!

RSS abonnieren

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Paleosophie auf Twitter


Copyright © 2014 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Google+, Feedburner, Disqus, Facebook, Twitter, Flattr, SimpleForm, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu sowie ein Datenschutzhinweis stehen im Impressum.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.