Paleosophie | Tipps und Hintergründe für den zivilisierten Urmenschen | von Constantin Gonzalez

12.09.2011, aktualisiert: 21.11.2013 | Kommentare

Rezension: Das Urgeschmack-Kochbuch

Das Urgeschmack Kochbuch

Das Urgeschmack-Kochbuch: Jeden Tag gesund und lecker ist das neueste Werk von Felix Olschewski, einem der ersten deutschen Paleo-Blogger. In vier Kapiteln wird Paleo-Küche genußvoll, für jedermann verständlich und praxisnah erklärt: Urgeschmack, Praxis, Rezepte und weitere Informationen. Tolle Rezepte, schöne Fotos und wertvolle Hintergrundinformationen erwarten den Leser.

Schauen wir doch mal rein, was Felix alles aufgetischt hat!

Wer sich nach dem Paleo-Prinzip ernährt, bekommt oft zu hören: „Ja was kannst Du dann noch essen?“ Darin klingt oft ein Unterton der Entbehrung an, als ob Paleo-Esser auf „die guten Sachen“ verzichten müssten. Dabei ist es umgekehrt: Wer Paleo isst, der genießt sein Essen. Fleisch, Gemüse, Obst und Nüsse schmecken einfach gut und bieten einen riesigen Fundus an Variationen für zahlreiche Kochrezepte mit Geschmack. Urgeschmack sozusagen.

Felix Olschewski ist ein deutscher Paleo-Blogger der ersten Stunde und Urgeschmack heisst sein Blog, in dem er seine Rezepte mit Freunden, Bekannten und der ganzen Welt teilt. Schon zwei Kochbücher hat Felix mit eigenen Rezepten veröffentlicht: Das Zone-Kochbuch für Geniesser und Das Urgeschmack-Kochbuch für Gourmets*. Nun ist sein drittes Kochbuch erschienen: Das Urgeschmack-Kochbuch: Jeden Tag gesund und lecker*. Hut ab!

Felix war so nett, mir ein Vorab-Exemplar zu schicken und hier ist der versprochene Bericht.

Kapitel 1: Was ist Urgeschmack?

Felix hat für sich ein eigenes Konzept gefunden, das auf den drei Säulen Gesundheit, Geschmack und Nachhaltigkeit beruht. In diesem Kapitel erfahren wir was über seine Ernährungsgrundsätze, die stark Paleo-orientiert sind, für beste Gesundheit: Kein Zucker, keine Getreide, keine pflanzlichen Fette, wenig Obst, keine Industriekost, keine Milch und mehr Omega-3-Fettsäuren.

Doch Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme, und so leitet er über zum Geschmack, der stark von der Qualität der Nahrungsmittel beeinflusst wird und daher auch ein guter Indikator für gutes, gesundes Essen sein kann.

Gute Lebensmittel bekommt man am besten aus der eigenen Region und von engagierten Bio-Betrieben, wo Transport, Massenproduktion und chemische Zusätze schlicht unnötig sind, sondern der direkte Kontakt zum Verbraucher zählt: Sowohl zum Wohl der Natur, als auch zum Wohle des Menschen. Nachhaltigkeit eben.

Kapitel 2: Die Praxis

Ein gutes Kochbuch ist nicht bloß eine Sammlung von Rezepten, sondern idealerweise eine Anleitung zum Kochen. Damit der Leser auch lernt, eigene Rezepte zu erfinden. Bevor es also ans Kochen geht, erfahren wir hier etwas über Zutaten und Werkzeuge: Von Kakaopulver über Kokos- und Mandel-Produkte bis hin zu exotischeren Zutaten wie Pfeilwurzelmehl und Stevia bekommen wir hier das Rüstzeug für Felix’ Paleo-Küche. Dazu gibt es Tipps für den Einkauf und Hinweise auf nützliche Werkzeuge und Küchenutensilien.

Weniger ist mehr und Übung macht den Meister: Damit kann jeder kochen lernen!

Kapitel 3: Die Rezepte

Dies ist klar der Hauptteil des Buches und deckt mit 50 Rezepten alle Aspekte eines guten Kochbuches ab: Frühstück (das häufig die meisten Fragezeichen bei Paleo-Einsteigern verursacht), schnelle Gerichte für die Mittagspause und edle Speisen für’s Dinner. Vorspeisen, Suppen und Salate, Hauptgerichte und Beilagen, sogar phantasievolle Desserts sind vertreten, und alles kann miteinander kombiniert werden.

Besonders pfiffig finde ich, dass Felix einfache Gerichte, wie „Rührei mit Speck“ mit Apfelkompott kombiniert, um etwas Neues daraus zu machen, Standardgerichte wie „Hamburger“, „Bolognese“, oder „Ketchup“ auf Paleo-kompatible Weise neu erfindet und auch Klassiker der gut-bürgerlichen Küche wie „Ente mit Grünkohl“, „Rinderbraten im Gemüsebett“ und „Szegedinger Gulasch“ in Erinnerung ruft.

Auch wer sich durch Paleo „auf Entzug“ fühlt, wird hier fündig: „Panna Cotta“, „Schokoladen-Bananen-Kuchen“ und „Mandelmehl-Fladenbrot“ bieten Umstiegshilfen. Dazu gesellt sich auch Anspruchsvolles wie etwa das Rezept für Entenleberpastete.

Fotos sind das A und O eines guten Kochbuchs. Durch sie wird man auf neue Gerichte aufmerksam, das Wasser läuft im Munde zusammen und schon plant man ein neues Rezept in den Einkaufszettel ein. In diesem Buch hat Felix alle Fotos selber geschossen: Sie sind echt, genauso wie die Speisen, die er abgelichtet hat. Ohne die berühmten Food-Photography-Tricks wie Haarspray etc. Schließlich ist Felix Geniesser und wollte seine Kreationen gleich nach dem Fotos-Shooting selber aufessen.

Trotzdem hätten die Fotos nicht besser sein können: Phantasievoll und doch schlicht sind die Speisen angerichtet, edel fotografiert und schön anzusehen! Jedes Rezept hat eines oder mehrere Fotos, so daß man gleich sieht, was einen erwartet und man Lust bekommt, gleich alles nachzukochen.

Kapitel 4: Weitere Informationen

Wer neugierig ist auf mehr, findet hier ein paar Hintergrundinfos: Fettsäuren und Omega-3 vs. Omega-6, Fleisch als Medizin und eine FAQ sind hier die Themen, ein Literaturverzeichnis liefert Stoff für Skeptiker und Wissensdurstige. So hat man gleich noch etwas Gesprächsstoff zum guten Essen.

Fazit: Gesund, lecker, einfach, praktisch

Das Urgeschmack-Kochbuch: Jeden Tag gesund und lecker* ist für mich rundum gelungen: Endlich ein Paleo-Kochbuch für Jedermann und jede Frau, einfach verständlich und auf Deutsch, mit vielen leckeren Rezepten und praktischen Tipps.

Dieses Buch werde ich mehr als einmal verschenken…

Bonus: Die Entstehungsgeschichte

Wem das Buch gefallen hat (und Hand auf’s Herz: Wer mag schon keine Kochbücher?), der kann in Felix’ Blog etwas über die Hintergründe bei der Erstellung eines solchen Werkes erfahren. In seinen Urgeschmack-TV Episoden 50, 51, 57 und 60 beschreibt Felix die Entstehung seines Kochbuches: Konzept, Recherche, Gestaltung, Design, Layout, Produktion und Pressearbeit. Es lohnt sich, reinzuschauen!

Mehr über Felix’ Buch findet Ihr natürlich auf seiner Webseite: Das Urgeschmack Kochbuch.

Und: Wenn Euch das Buch genauso gefallen hat wie mir, dann schreibt ihm doch eine schöne Empfehlung in die Amazon-Seite des Buches*, auf dass Felix’ Buch die Anerkennung bekommt die es verdient!


*: Amazon Affiliate-Link: Kauf’ Dich schlank und unterstütze dabei Paleosophie mit einer kleinen Prämie. Wir beide gewinnen!

Von Constantin Gonzalez am 12.09.2011, aktualisiert: 21.11.2013 in Rezensionen, Rezepte.


Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann:

Passende Artikel zum Weiterlesen:

Mehr spannende Paleo-Artikel findest Du täglich neu auch auf Paleo-Planet, dem deutschen Paleo-Blog-Aggregator.

Kommentare

Willkommen!

Mein Name ist Constantin, Informatiker und seit 2008 beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung, Gesundheit und aktueller Forschung dazu.

Mit der Paleo-Diät (besser gesagt: Paleo-Ernährung) bin ich heute 18kg leichter und fitter als je zuvor. Jetzt wandle ich mich vom Couch-Potato zum Athleten. Das hätte ich als klassischer "Geek" nie gedacht!

In Paleosophie geht es um Paleo-Ernährung, was dahinter steckt, wie sie funktioniert und um immer neue Möglichkeiten, das Beste aus Deinen Genen zu machen. Mehr…

Wenn Dir die Artikel, Tipps und Rezepte hier weiter geholfen haben, dann schick’ mir eine Mail mit Deinen Erfahrungen und mach' mit!

In den Kommentaren, als Feedback per Mail, mit einer Spende oder mit Deiner Weiterempfehlung:

Vielen Dank!

Bleib auf dem Laufenden!

Die neuesten Artikel, Rezepte und Hintergründe für Dich, kostenlos!
Der Paleosophie Newsletter:

   oder   

Kein Spam, nur ehrliche Infos, und Du kannst die Mails jederzeit abbestellen. (Hier kannst Du vorherige Emails anschauen.)


Nicht der Email-Typ? Dann trag' den Paleosophie-RSS-Feed in Deinen Feed-Reader ein!

RSS abonnieren

Paleo für’s Ohr

Neu: Paleosophie gibt's jetzt auch als Paleosophie-Podcast in iTunes für Deinen iPod! Jetzt in iTunes abonnieren, oder den Paleosophie Podcast-Feed nehmen. Viel Spaß beim Anhören!

Podcast anhören

Paleosophie auf Twitter

DGPE

Deutsche Gesellschaft für Paläo-Ernährung

Andere Blogs

Die neuesten Artikel deutscher Paleo-Blogs findest Du hier:
Paleo-Planet.de

Wenn Du Dich für IT interessierst, dann besuch’ mich hier:
Constant Thinking
SYSTEMHELDEN.COM

Partner

Mit freundlicher Unterstützung von:
Friederike Gonzalez Social Media

Werbung

Dr. Goerg reine Bio-Kokosnuss-Produkte, 100% natürlich!

Copyright © 2014 – Constantin Gonzalez – Einige Rechte vorbehalten
Wichtiger Hinweis zu Gesundheits-Themen: Bei gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt. Wer die Informationen auf dieser Webseite für sich anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. Die Autoren beabsichtigen nicht, Diagnosen zu stellen oder Therapieempfehlungen zu geben.
Haftungssausschluß: Die Informationen auf dieser Webseite sind nicht als Ersatz für professionelle therapeutische Hilfe bei gesundheitlichen oder psychischen Problemen zu verstehen. Die Autoren können keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte übernehmen.
Diese Seite benutzt Google Analytics, Alexa, Google+, Feedburner, Disqus, Facebook, Twitter, Flattr, SimpleForm, PayPal und möglicherweise andere Web-Dienste, soziale Netzwerke und Tracking-Technologien.
Weitere Informationen dazu sowie ein Datenschutzhinweis stehen im Impressum.
Durch Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, die Autoren für keinerlei Folgen haftbar oder verantwortlich zu machen.

Diese Seite wird mit Python, Jinja2, Bootstrap, Bootswatch, Glyphicons und Font Awesome erzeugt, bei Amazon S3 bereitgestellt und über Amazon CloudFront verteilt.